top of page

Best of 2023: Unsere Lieblings-EPs

Auch die allseits beliebten Extended Player sollen in unserem Jahresrückblick nicht zu kurz kommen: Hier sind unsere liebsten EPs des Jahres.


Die besten EPs 2023

GAST - kaputt gehen

"Wir singen traurige Lieder über Liebe". Mit diesen Worten haben GAST ihr Set auf dem diesjährigen Reeperbahnfestival begonnen. Simpel, aber wahr. Eingebettet in Gitarren und Drummachines der NNDW stechen dir GAST mit ihren Songs ein Messer ins Herz und drehen es noch dreimal um. Mit verletzlichen, expliziten, aber gleichzeitig wunderschönen Texten, malen sie auf kaputt gehen Szenen in deinen Kopf, die du da gar nicht sehen möchtest. Fette Triggerwarnung zu "heldensagen" an der Stelle. (Kaja)




Paula Carolina - Heiß/Kalt

Paula Carolina ist dieses Jahr total durchgestartet - vollkommen zu Recht. Beim Hören der EP Heiß/Kalt begleitet man sie durch sämtliche Gefühlslagen. Der empowernde Song "Trophäe" sticht besonders raus und wurde bei mir in diesem Jahr auf Dauerschleife gehört.

(Annika)




Dominik Hartz - F*CK you

Wenn ich in diesem Jahr Spotify geöffnet und überlegt habe, was ich hören will, landete der erste Klick sehr oft auf Dominik Hartz. Die EP F*CK you eröffnet mit "KIPPE". Der Song ist eine unverblümte Ansage, verpackt in einen energischen Song. "idgaf" als nachdenklicher Track bildet die Klammer der EP: Total vielseitig, aber durchgängig gespickt mit cleveren Lyrics und treibendem Beat. Für alle, die Dominik Hartz ebenfalls für gut befinden: Er hat 2023 sogar eine weitere EP namens Was ich will herausgebracht, die ich euch auch ans Herz legen möchte. 2024 soll dann das erste Album kommen. (Luisa)




Fuffifuffzig - Eine kleine EP about kälte and the heat

Die EP beinhaltet zwar nur zwei Songs, dafür aber zwei fetzige: "So heiß heiss" und "Warum so kalt". Allein der Titel der EP hat mich schon überzeugt. Sie handelt von Liebe und Menschen, von Kälte und Wärme, verpackt in Fuffifufzichs gewitzte Texte. Eine Erfrischung für Ohr und Geist. (Birte)




Levin Liam, Misku / Macloud - neue Ufer

"neue Ufer"war für mich die perfekte EP für den Herbst. Die ruhige Stimmung der Songs die sich dann mit stimmungsvolleren Liedern wie "Mann vom Fach" abwechselt, hat es mir sehr angetan. Auch textlich hat mich die EP überzeugt. Ich hatte Levin Liam vorher gar nicht so auf dem Schirm, bin jetzt aber umso gespannter, wann da ein Album kommt. (Michelle)


 
bottom of page